. .
22.
Sep

Burgmannshaus zum Leben erweckt

Mittelalterliche SchAi??tze findet man zwar nicht mehr auf Burg Staufenberg, jedoch bietet das Vier-Sterne-Hotel im Mittelhessischen Lahn-Lumdatal neben den vielen Kunstwerken und AntiquitAi??ten nun ein weiteres PrachtstA?ck – ganz neu zum Leben erweckt. Jahrzehnte lang nur als Lagerhaus genutzt, glAi??nzt das Burgmannshaus der Burg Staufenberg nun in neuem, prachtvollem Licht. Es beherbergt vier Premiumzimmer der besonderen Art. Nicht nur die Symbiose von modernem 4-Sterne-Komfort und dem Ambiente der guten alten Zeit, sondern auch die ExklusivitAi??t des freistehenden NebengebAi??udes, bietet den residierenden GAi??sten Ruhe und abgeschiedene PrivatsphAi??re. Einfache Zimmernummern zollen den neuen Hotelzimmern keinen wA?rdigen Tribut, so wurden sie nach wichtigen PersAi??nlichkeiten in der jahrhundertealten Geschichte der Burg Staufenberg benannt.Ai??

Ai??

Ai??

Ai??Ai??

Graf Gozmarai??i??s Suite
Gozmar III. (* um 1130; ai??i?? 26. Juli 1184 in Erfurt) war von 1168 bis 1184 Graf von Ziegenhain und ist der Erbauer der Burg Staufenberg in ihrer ursprA?nglichen Form.Ai?? Ihm zu Ehren wurde die komfortable 40mA? Suite des Burgmannshauses benannt. Wohnraum, Schlafraum, Flur und Bad – insgesamt mit neun Ai??ffenbaren Fenstern – Ai??bieten maximalen Komfort vom verliebten Hochzeitspaar bis zur historienbegeisterten Familie.Ai??

Ai??Ai??

Ai??Ai??

Ai??Ai??Ai??

Albendazole online pharmacy Ai??

Ai??Ai??

GrAi??fin Sophieai??i??s Gemach
GrAi??fin Sophie von Wildungen-Ziegenhain (* um 1187, ai??i?? nach 2. April 1247) rettete durch Ihr erbrechtliches Veto um 1220 die Burg Staufenberg durch vor dem Verkauf an die Landgrafen von ThA?ringen und damit vor einer ungewissen Zukunft. Die Juniorsuite im ersten Stock des Burgmannshauses ist daher GrAi??fin Sophie als Gemach gewidmet. Leicht voneinander abgetrennt, mit romantischen Fenstern in gotischer Spitzbogenform, lAi??dt Sophieai??i??s Gemach zum TrAi??umen und Entspannen ein.Ai??

Ai??Ai??Ai??

Ai??Ai??Ai??
Ai??

Ai??Ai??

prolifen clomiphene citrate. Landgraf LudwigAi??

Ludwig IV. von Hessen-Marburg (* 27. Mai 1537 in Kassel; ai??i?? 9. Oktober 1604 in Marburg), genannt der Ai??ltere oder Testator, war der GrA?nder und einzige Landgraf von Hessen-Marburg. Nach dem Aussterben der Grafschaft Ziegenhain, viel Burg Staufenberg an den Landgrafen mit dem Zunamen ai??zDer Ai??ltereai???. Ein helles Doppelzimmer mit vier Fenstern und ein herrschaftliches Doppelbett erwartet anspruchsvolle GAi??ste fA?r Kurzreisen oder VerwAi??hnurlaube.Ai??

Ai??Ai??
Ai??Ai??

Ai??

Ai??Ai??

von Ritgen
Hugo von Ritgen (* 3. MAi??rz 1811 in Stadtberge; ai??i?? 31. Juli 1889 in GieAYen) war Architekt und Hochschullehrer. 1858 wurde unter seiner Leitung die Unterburg der Burg Staufenberg, das heutige Privathotel Dr. Lohbeck, von Grund auf renoviert. Trotz der darauf folgenden Kriegsjahre, ist von Ritgenai??i??s Neugestaltung der Unterburg bis heute weitestgehend erhalten. Ihm gewidmet ist das urig-gemA?tliche Einzelzimmer mit Badewanne im ersten Stock des Burgmannshauses.


0 Kommentare


Kommentieren Sie den Artikel